schrift bild aktion am 20.08.15 in siegens bedürfnisanstalt

mara pilzexpertinder mobile kunstraum badstrasse außer haus freut sich am 20.08. ab 19:30 uhr auf Mara Genschel und Peter Strickmann: text- und klang in der bedürfnisanstalt obergraben/ siegen.

Peter Strickmann nimmt mit „rumkugel“ klanghandlungen vor und spricht mit Mara Genschel, die als lyrikerin sehr stark an der dehnung des literaturbegriffs interessiert ist und in siegen das langzeitprojekt eines „lebend-zyklus“ weiterentwickeln wird.

gemeinsam mit zwei biologen der belgischen arbeitsgruppe bletter IGZ aus dem umfeld des koninklijk belgisch instituut voor natuuwetenschappen verwandelt sie hierzu ausgewählte räume der
bedürfnisanstalt in ein live-labor. in einem ähnlichen projekt in kassel ist es bereits gelungen, eine rattenart, die mit der in südostasien beheimateten, wasserliebenden sunda-riesenratte verwandt ist, experimentell in einem galerieraum anzusiedeln und zu beheimaten.
in siegen wird Mara Genschel versuchen, mehrere aggressive pilzarten (kreuzungen aus aspergillus, neorospora, chaetomium-kolonien etc.) zu entwickeln. die ansiedelung beginnt am tag der eröffnung. die klimatischen bedingungen in den ausstellungsräumen sind nahezu optimal, gerade auch aufgrund der hitzeperiode der vergangenen wochen und der hohen luftfeuchtigkeit innerhalb der ehemaligen toilettenanlage.

 

der „veranstalter, der Mara Genschel einlädt, […] weiss  nie genau ob ihr auftritt auch für ihn gänzlich gut geht. wenn es schiefgeht (aber auch, wenn es scheinbar gut geht) ist nie ganz klar, ob eine provokation intendiert war. […] so kann es vorkommen, dass eine veranstalterin vergrätzt zurückbleibt, obwohl das publikum angeregt folgte“, schreibt Bertram Reinecke in Mara Genschel Material /