NACHTWANDLER im ANTIQUARIAT

Hebel und CraussJohann Peter Hebel ging gerne wandern, aber nicht gern auf reisen – vielleicht, weil seine allererste reise den verlust der geliebten mutter zur folge hatte. vielleicht aber auch aus anderen gründen. die biographen machen sich gedanken …
obwohl Hebel (1760-1826) nie länger aus seiner heimat heraus kam oder heraus wollte, interessierte er sich unbedingt für das weltgeschehen und die zusammenhänge. die ALLGEMEINE BETRACHTUNG ÜBER DAS WELTGEBÄUDE, die thema des vierten im ANTIQUARIAT ARMIN NASSAUER stattfindenden vortrags sein wird, entstand in teilstücken (die erde und die sonne, der mond, die planeten, die kometen, die fixsterne) zwischen 1803 und 1811 für das SCHATZKÄSTLEIN DES RHEINISCHEN HAUSFREUNDES. neben dem WELTGEBÄUDE hat die kalendersammlung anekdoten, rätsel, berechnungen und kurzgeschichten zum inhalt wie etwa das berühmt gewordene unverhoffte wiedersehen und die geschichte vom herrn Kannitverstan.

passend zur lesung am samstag, 05.03.2016 um 14 uhr im antiquariat, siegen hinterstrasse 18, sendet der campusfunk die von Crauss gestalteten NACHTWANDLER 70-75 aus dem jahr 2012 noch einmal. die sendungen fassen Hebels WELTGEBÄUDE in über sechs stunden zusammen und kombinieren ihn mit thematisch passender elektronischer musik. eine ausführliche tracklist gibts auf der NACHTWANDLER-hauptseite. die sendetermine sind (jeweils 23-24 uhr):

nachtwandler 70, hebel erde, sonne I  —–> am 07.03.16
nachtwandler 71, hebel, erde sonne II —–> am 09.03.16
nachtwandler 72, hebel, mond ————–> am 14.03.16
nachtwandler 73, hebel, planeten ———-> am 16.03.16
nachtwandler 74, hebel kometen ———–> am 21.03.16
nachtwandler 75, hebel fixsterne ———–> am 23.03.16

NACHTWANDLER, HEBEL

und zum mitnehmen bei der lesung: tüte und stick …

NACHTWANDLER 70-75

die lesereihe im antiquariat wird im april übrigens zum thema pest fortgesetzt …

D 3 C R Y P T 4 G E

ERGÖTZEN, ENTSETZEN, NACH HAUSE

D E C R Y P T A G E, also die entschlüsselung welchen rätsels auch immer, wird das thema der dritten im siegener antiquariat Armin Nassauer stattfindenden lesung sein. Steffen Kurz aus frankfurt, Alistair Noon aus berlin und Crauss loten die spielarten der dichtung aus, sprechen remixes, spielen anleitungen und verdrehen worte.
Steffen Kurz ist ein bastler, sprache sein material. er probiert, was man aus buchstaben, wörtern und geräuschen so bauen kann und wundert sich, wenn ihn jemand dabei versteht.
Alistair Noon hat wegen seiner zweisprachigkeit schon mit den problemen der kommunikation zu tun. er trägt texte auf englisch vor und stellt uns historische landvermessungsrätsel in deutscher übersetzung.
fassung, version, sprachliche variante: Crauss liest lyrische remixes und stellt seine aktuelle veröffentlichung »bunte socken tragen« vor. liebesgedichte auf postkartenformat in einer handbesprühten textschachtel. rabaukig manchmal, oft melancholisch.

die veranstaltungsreihe ERGÖTZEN, ENTSETZEN, NACH HAUSE wird im märz und april fortgesetzt. mögen und teilen kann man auch …