die frau die neben mir wohnt

die frau die neben mir wohnt
heisst rouge und hat eine katze.
ich höre sie tanzen wenn ich noch schlafe
die katze verkriecht sich dann unter dem bett.
das weiss ich weil rouge mir erzählt hat davon:
ich habe noch nüsse die kannst du
mir knacken. und manchmal nimmt
die frau die neben mir wohnt
mich mit auf die felder. dann hat sie
die dicken stiefel unter dem rock an und singt
und es schallt und schwebt ihr vibrusto
dass der mais wieder grün wird
und die häschen sich fürchten.
die katze beriecht uns wenn wir
nach haus kommen und putzt uns
die flausen vom bein. abends steht nochmal
die frau die neben mir wohnt
vor meiner tür einen teppich
um ihren leib eine decke ums herz rum
geschlungen: ich kann noch nicht
schlafen und meine katze
hat flausen ums maul und willst du
mich küssen. und manchmal küsse ich sie.

Share
die frau die neben mir wohnt

Ein Gedanke zu „die frau die neben mir wohnt

  1. […] Unterschiedliche Menschen, Zeiten, Länder und Regionen haben einen unterschiedlichen Humor, das spiegelt sich auch bei den verschiedenen Dichtern. Christian Morgenstern, Joachim Ringelnatz und Willhelm Busch werden immer noch als die Urkomiker der deutschen Literatur begriffen. Crauss zeigt in seinem Vortrag aber auch die melancholischen und philosophischen Seiten dieser Texte. Dahingegen wird Erich Mühsam meist nur als politisch agierender Autor wahrgenommen, dass Politik aber auch komisch sein kann zeigen Gedichte wie Es stand ein Mann am Siegestor oder Die Ahnung. Crauss gibt einen Überblick über unfreiwillig komisches, elegant satirisches und lässt dabei selbstverständlich seine eigenen Texte (bspw. eine Persiflage auf Gottfried Benns Gedicht Astern) sowie Ergebnisse aus seinen Schreibkursen nicht aus. Crauss belebt die Schabernack-Legende Uri Geller und verrät Geheimnisse über Die Frau die neben mir wohnt. […]

Kommentare sind geschlossen.