fonky silence siegen

zufall oder bedeutung, dass ich mir zur neuen lektüre über die stadt, die stets als grau und trostlos verschrien wird und deren bewohnern es seit je an selbstbewusstsein mangelt, aus meiner lesezeichensammlung ausgerechnet fonky silence herausgreife? 1963/64, als stadt auf eisernem grund erschien, war die stimmung jedenfalls noch positiv und auch der öpnv, über den […]

bedürfnis wie wolken

bedürfnis wie wolken meine generationsnichte sagt ich sei garkein junge hölderlin stress am frühen morgen und diese ameisenspur die ich einfach nicht wieder hölderlin stress und die spur die ich nicht finde als sei es eine krankheit gewesen als sei ich ein knabe als sei ich ein mädchen gewesen und fisch („oh tod!“) der warm […]

achtung: nachahmer!

warnung vor vermeintlich originalen Craussbüchern erst jetzt und per zufall entdeckt: Crauss‘ 2004er gedichtband ALLES ÜBER RUTH wurde offenbar schon vor längerer zeit schlecht gecovert und erschien in der sogenannten schneider-buch „fan-serie“ als bootleg unter dem titel ALLES ÜBER UDO. während im einzigen und alleinigen original zwar „körperlich fühlbare texte voll sommer, sonne und sex“ angekündigt, diese jedoch als anspruchsvolle […]

kugel erde: im eschgarten hängt almut

im eschgarten hängt almut kugel erde in ostia landet ein flugzeug im eschgarten hängt almut die wäsche ans band.   die boote im munde des tiber erinnern an fettaugen. in kattowitz ist mittag und gleichzeitig sommer. aber die autobahn hat einen riss – da nämlich herrscht winter. bei rom werden die wol- ken gekappt.         […]

kugel erde: die welt ist eine suchmaschine

man weiss ja, dass die bekannteste aller suchmaschinen gerne algorythmen einsetzt, die das leben smarter machen sollen. und man weiss auch, dass dabei nicht nur personenbezogene werbung und verstrickung herauskommt, sondern oft genug einfach nur quatsch. und manchmal auch lustiger quatsch, wie z.b. als ich vor einiger zeit* den dichter Linus Westheuser kugelte. ich wusste, […]

Crauss liest …

ABWÄRTS #9. zweiter jahrgang der zeitschrift im basisdruck verlag, juli 2015 Jan Kuhlbrodt schreibt in „die neue lyrik“ über das „einhäkeln von bäumen und fahrbahnbegrenzungen, das in den letzten jahren in mode gekommen ist. die ästhetik der berliner republik also, die sich mehr und mehr in vermeintlichen oder wirklichen belanglosigkeiten gefällt.“ daneben gibts einen spannenden […]

autoPSI

-1- nachschauen, was in einem steckt und die angst, nichts zu finden. das ist der förderkorb, der die literatur antreibt seit jahrhunderten, tausenden. tausenden ist es bereits gelungen, nichts zu finden. mir nicht. immer habe ich etwas gefunden und war enttäuscht, weils am ende so mickrig aussah. die anderen haben gegraben und gegraben, bis ihnen […]

alles wird gut

das licht wird zuviel, und doch bleibt es dunkel. an die küsten getrieben sind glashäuter und schaumwesen: man lernt nicht mehr laufen, wenn apo kalyptischer mittsommer herrscht! aus der luft ergeben sich schwärme kosmischer spiegelflügler. die zugrouten sind unterbrochen durch das vergehen der welt. am ende triumphieren ho rizontlösende nebel; alles wird gut.

Nächste Seite » « Vorherige Seite