November 1 2015

Crauss liest …

eine flüchtlingsgeschichte von David Leavitt, the two hotel francforts: in the summer of 1940 lisbon is the only neutral port left in europe. it is a city overcrowded with exiles, spies, refugees of every nationality. in this precarious atmosphere two couples awaiting safe passage to new york meet. both are best by the social and sexual anxieties of their age. as europe sinks inexorably into war, the hidden threads which bind these four characters begin to unravel.

David Leavitt, the two hotel francforts„the point is, by signing all these visas, the consul was flagrantly violating orders, whiche were not to issue a single visa without getting clearance from lisbon. he had a conscience – for which he’ll pay dearly. and in the meantime Salazar’s stuck with a hundred thousand refugees.“
„can’t he send them back?“
„back where? spain won’t have them. france won’t have them. did i tell you abaout the couple Iris and i met on the International Bridge? the wife was dutch, the husband belgian. it turned out they’d made it through the french border patrol and crossed into spain, only to be told by the spaniards that there was something wrong with the wife’s visa – they couldn’t read the date or something – and she had to go back to france and get a new one. so then she walked back to the french side of the bridge, where the french guards told her that she couldn’t enter france because she didn’t have a french entry visa. so then she trooped back to the spanish side, only to be told … well, you get the picture. for all i know, she’s still on the bridge.“

Oktober 21 2015

Wiedergänger, Nachzehrer, Vampyre

ergötzen, entsetzen, nach hausehalloween im antiquariat

gehängt oder gekreuzigt, erschlagen oder verunglückt: ein schlechter tod genügt manchmal, es hält die toten dann nicht im grab. seit jahrhunderten wandern sie über nächtliche strassen, klopfen an türen, hocken wie ein alb auf unserer brust, zeigen uns ihre wundmale oder trinken unser blut. manche zeugen kinder oder stiften religionen, andere ziehen einfach ihre ganze familie zu sich hinab in die gruft.
soll man die polizei rufen? oder einen arzt? kann man die untoten verklagen? oder hilft es nur, ihnen den pflock durchs herz zu treiben und mit dem spaten den kopf abzutrennen? die rationale moderne stürzt in den finsteren abgrund des irrationalen, nur um bleich und schwankend wieder daraus hervorzukriechen. wir hören von vielen verschiedenen arten, untot zu sein, und es begegnen uns echte und erdachte wiedergänger, nachzehrer und vampyre von der antike bis in die moderne teit.
wo? im antiquariat Armin Nassauer, hinterstr. 18, siegen. und wann? samstag, 31. oktober 2015, ab 14 uhr (es gibt auch was zu trinken!).

die veranstaltung bildet den auftakt zu einer monatlichen vortrags- und lese-reihe. also: zähne spitzen und ohren offenhalten!

Oktober 20 2015

endlich wieder lieferbar: LAKRITZVERGIFTUNG geht in die zweite runde!

LAKRITZVERGIFTUNGwow! es ist ja durchaus nicht der normalfall, dass gedichtbüchern nach angemessener zeit ein nachdruck widerfährt, sie also nicht nur ihre leser finden, sondern diese die poesie auch fleissig weiterempfehlen. selbst aus funk und fernsehen bekannte dichter sind in dieser hinsicht nicht verwöhnt. umso erfreulicher also, geradezu aufregend, dass LAKRITZVERGIFTUNG seit frühsommer ausverkauft war.
nun hat das schwitzen aber ein ende und der lyrikband geht mit einer zweiten auflage schwarzem gift in umlauf. gut 170 seiten mit saftigen gedichten, nämlich juicy transversions making your dick ache bringt die neue charge. das buch wurde überarbeitet und mit zusätzlichen übersetzungen angereichert: hier ein grosses dankeschön an die unermüdliche Claude Pruvot (fr), an Jo Jung (it) und an Mirko Kraetsch (cz).
stadtwärts pubertieren die parks„mein kopf ist ein nachtklub“, schreibt Crauss und versammelt die zehn wichtigsten sprachen zwischen moselfränkischund georgisch in LAKRITZVERGIFTUNG. inhaltsverzeichnis, link zur leseprobe und zum promofilm gibts hier.
übrigens: auch Crauss‘ essay über die SCHÖNHEIT war so rasch ausverkauft, dass der verlag kaum mit dem drucken hinterherkam. jetzt gibts die generalabschweifung mit Grimm aber wieder überall, wo man wichtiges zu lesen kriegt.
und noch: save the date, denn am 22.12.15 stellt Crauss SCHÖNHEIT im ausland (berlin) vor!
sonnenbrand, sunburn
Oktober 10 2015

BUNTE SOCKEN TRAGEN

3_CRAUSS in da BOX

ab sofort, aber nur bei Crauss persönlich und hier unter der  kontaktadresse33 liebesgedichte auf 29 A6-karten und 2 langgedichten als leporello sowie 5 bildkarten, die Crauss mit den bedichteten originalsocken zeigen. jede der handbesprühten schachteln enthält zusätzlich 1 paar BUNTE SOCKEN in einheitsgrösse 41-45. limitiert auf 1.000 stück.

 

12 EUR pro schachtel plus 2 EUR deutschlandporto (woanders 3 EUR)

Crauss, BUNTE SOCKEN TRAGEN

Oktober 10 2015

DIE MITTE DER WELT

Crauss‘ vortrag über sehnsucht und fernweh in Edgar Reitz‘ HEIMAT-zyklus ist jetzt online verfügbar.

wir erkennen unsere heimat oft nicht wieder, wenn uns das fernweh gepackt hat und wir erst nach jahren aus der welt zurückkehren. der autor und filmemacher Edgar Reitz hat sich ein halbes leben lang mit der sehnsucht der weggeher und den nöten der daheimgebliebenen beschäftigt. und er hat gefunden, dass wir die heimat in unserem herzen mit uns tragen, egal wie fern wir fliehen. Crauss erzählt die geschichte von Hermann Simon, dessen erste liebe aus dem dorf verjagt wird und der seiner heimat selbst den rücken kehrt mit einem schwur, nie wiederzukommen.

wer den vortragstext nachlesen will, kann dies hier tun.

Oktober 6 2015

monomanie macht sich breit der verstand kann mich mal

die horen 259die horen 259 sind erschienen. musiker und autoren loten wahlverwandtschaften, differenzen, zusammenarbeiten aus und schildern ihren blick auf das jeweils andere genre. eine höchst spannende mischung aus essay, interview und reminiszenz, porträt, erzählung und gedicht. der schlager steht neben der klassik, der jazz kommt ebenso zu wort wie die popmusik, von verkannten genies ist zu lesen, von missverständnissen, bekenntnissen, korrekturen.

Crauss covert high hopes von pink floyd, the troubles von U2, forbidden love von Madonna und obsession von suede.

drei der vier gesprochenen lieder erscheinen zeitgleich in der literaturschachtel BUNTE SOCKEN TRAGEN.